Hämorrhoiden Behandlung

Sypmtome und Ursachen von Hämorrhoiden behandeln

Gegen Hämorrhoiden Hausmittel

10 Hausmittel Gegen Hämoriden        

Wie immer im medizinischen Bereich werden gerne und überwiegend chemische und synthetische Mittel gegen Hämorrhoiden verwendet. Oftmals werden die Hämorrhoiden Hausmittel vernachlässigt, obwohl sie auch einen guten und vor allen Dingen dauerhaften Behandlungserfolg zeigen. Viele berichten, dass die chemischen Mittel gegen Hämorrhoiden gar nicht, oder nur schlecht wirken. Erkrankte Menschen suchen verzweifelt aber nach Mittel gegen Hämoriden, welche die Schmerzen lindern oder wenigstens vorübergehend eine Beschwerdefreiheit erzeugen. Daher sind die natürlichen Mittel gegen Hämorrhoiden immer mehr im Kommen, was auch absolut begründet bei den jüngsten Erfolgen von natürlichen Hämorrhoiden Behandlungen ist. Leider können diese Mittel gegen Hämorrhoiden, gerade die Hämorrhoiden Hausmittel oftmals auch nur die Symptome beheben; um dauerhafte Heilung zu erreichen, muss die Ernährung umgestellt werden oder am Übergewicht, o.ä. gearbeitet werden.

Wenn sie eine ganzheitliche natürliche Heilung erstreben, und dies innerhalb von 72 Stunden, dann sollten Sie diesen 3-Schritte-Ratgeber lesen; der spart echtes Geld bei der Hämorrhoiden Behandlung -> HIER GEHTS ZUM RATGEBER

Hämorrhoiden Hausmittel

Gängige Hämorrhoiden Hausmittel

  1. Ein etwas älteres aber wirksames Hausmittel gegen Hämorrhoiden ist eine Apfelkur. Hierbei wird täglich ein ¼ Liter Apfelmost konsumiert, oder auch naturtrüber Apfelsaft.
  2. Sitzbäder werden gerne zur Leidenslinderung eingesetzt. Hierbei verwendet man Zinnkrauttee am besten. Aber auch Eichenrindenextrakt werden gerne verwendet. Auch Kamillenbäder haben sich als äußert schmerzlindernd erwiesen. Gerade letztere sollte man gegen Hämorrhoiden zwei mal täglich durchführen. Die Wärme wirkt hier besonders heilsam und wohltuend.
  3. Hämorrhoiden mit Kamillentee oder Steinklee-Tee abtupfen beim Sitzbad. Nach dem Sitzbad Quarkkompressen oder erkaltete Schwarztee-Beutel auf die Hämorrhoiden legen.
  4. Ringeblumensalbe mit Honig in gleichem Verhätltnis verrühren und gleichmäßig direkt aufstreichen und einwirken lassen. Wirkt entzündungshemmend, gefäßverengend und beruhigend für die geröteten und angespannten Hautpartien.
  5. Hammamelisbaumblätter-Extrakt aus Salben oder Zäpfchen sind auch hilfreiche Hausmittel gegen Hämoriden. Sie bekämpfen schnell das Nässen und wirken entzündungshemmend auf die Hämorrhoiden.
  6. Dornmyrte (auch Stechender Mäusedorn) in 10prozentiger Konzentration mit dem Wirkstoff Ruscogenin, der in der Pflanze vorkommt und auch bei anderweitigen Venenleiden verwendet wird, wie z.B. in den Beinvenen, verwenden.
  7. Nitricum acidum nach dem Stuhlgang bei schlimmen Schmerzen auftragen.
  8. frisches Obst und viel Gemüse essen und allgemein für eine ballaststoffreiche Ernährung sorgen. Suppen aus Gerstenschleim, Haferschleim oder Reisschleim für den geschmeidigen Stuhlgang essen. Vollwertige Kost gepaart mit einer ausreichenden Trinkgewohnheit wirkt sich auch förderlich auf die Konsistenz von ihrem Stuhlgang aus.
  9. Gegen Blutungen und Schwellungen Zauberkuss als Sahne oder Flüssigkeit 3 mal täglich verwenden, bis die Symptome abgeklungen oder ganz verschwunden sind. Hier direkt auf die Wunde auftragen.
  10. Rizinusöl regelmäßig auf den betroffenen Stellen einreiben.
  11. regelmäßig Sport treiben, um die Verdauung anzuregen und damit einer Verstopfung vorzubeugen, die dann wiederum eben zum Pressen auf der Toilette führen würde. Überhaupt beim Toilettengang möglichst aufrecht breitbeinig sitzen, oder noch besser hinstellen, wie in den Südländern, um den Druck auf die Hämoriden zu senken. Daudurch hat man deutlich weniger Schmerzen bei der Stuhlentleerung.
←More from Hämorrhoiden